Wie erstelle ich einen Blog in mehreren Sprachen?

Das Schreiben eines Blogs ist eine Aufgabe, die viele Autoren dieser Art von Artikeln und Internetbeiträgen vor eine Vielzahl von Schwierigkeiten stellt. Das Thema muss erschlossen, die Inhalte angepasst und die Anforderungen der Leser zufrieden gestellt werden. Der Texter überlegt sich also eine themenrelevante Textstruktur, die die Informationen aufschlussreich und lesenswert darstellt. Steht das passende Konzept des Textes, muss parallel dazu auf eine optimale Suchmaschinenoptimierung geachtet werden, damit eine gute Position in den Suchlisten erfolgt. Ist das Ergebnis zufriedenstellend und hat sich eine breite Leserschaft gebildet, kann über weitere Wege nachgedacht werden, wie der Artikel zu noch mehr Erfolg kommt. Eine Möglichkeit besteht darin, die grenzenlose Erreichbarkeit des World Wide Webs zu nutzen, und seinen Blog in mehreren Sprachen anzubieten.

Wer mehr Blogleser erreichen möchte, muss auf einen einzigartigen Inhalt setzen, der für den Internetuser einen nützlichen Mehrwert bietet. Die meisten Publikationen liegen allerdings nur in einer Sprache vor. Das macht durchaus Sinn, denn es gibt kaum einen Autor, der seine Eloquenz in einer anderen Sprache wie in seiner Muttersprache zum Ausdruck bringen kann. Von den grammatikalischen Stolpersteinen und den kulturellen Unterschieden mal ganz abgesehen. Liegt aber ein muttersprachlich geschriebener Blogartikel bereits vor, kann dieser von einem Übersetzer in die gewünschte Sprache übersetzt werden, vorausgesetzt, er verfügt über die notwendige Erfahrung und das Knowhow. Die Übersetzung eines Blogs ist für Unternehmen und Administratoren von Webseiten und Online-Shops eine optimale Maßnahme, um ihre Marketingaktivitäten grenzüberschreitend auszubauen. Sie dient dazu, eine neue Leserschaft in einem anderen Land zu erreichen und neue Märkte im Ausland zu erschließen.

Wie kann eine Internetseite oder ein Blog in mehreren Sprachen erstellt werden?

Die Übersetzung des Contents eines Webauftritts stellt eine wichtige Marketingform im Bereich Online und Internet dar. Ist neben den wesentlichen Seiten und der Navigationsstruktur der Website auch der Blog in mehreren Sprachen vorhanden, kann man sich der erhöhten und längerfristigen Aufmerksamkeit der neuen Leserschaft sicher sein. Es kann sich dabei um interessante Informationen rund um ein Produkt handeln, das auf der Internetseite oder im Online-Shop beworben wird. Aber auch eine Gebrauchsanleitung oder wichtige Tipps und Ratschläge für die Verwendung eines Gegenstandes können das Element eines übersetzten Blogs sein. Wie aber komme ich an die hochwertige Übersetzung meines Textes, damit er auch auf dem ausländischen Markt bestehen kann? Dafür gibt es verschiedene Wege, die nachfolgend aufgezeigt werden:

1. Ich nehme die Übersetzung selbst in die Hand

Selbstverständlich kennt niemand den Text, die Inhalte und die Intention des Geschriebenen besser, als der Autor selbst. Schließlich analysiert er die Themen, recherchiert die passenden Inhalte und verfasst schließlich den Beitrag. Er weiß genau über die grundlegende Absicht und die Zielgruppe Bescheid, die er mit dem Content erreichen will. Allerdings fehlt den meisten Bloggern die notwendige Erfahrung mit dem Erstellen einer professionellen Übersetzung, sodass der entstandene Text für den muttersprachlichen Leser unbrauchbar wird.

2. Ich lasse meinen Beitrag von einer Übersetzungssoftware übersetzen

Es gibt derzeit eine Vielzahl von Herstellern, die Programme zur Übersetzung eines Artikels oder Beitrags anbieten. Der Text der Ausgangssprache wird in ein Feld kopiert und anschließend mit nur einem Mausklick in die Zielsprache übersetzt. Die automatisierte Übersetzung durch eine Software bringt aber kein zufriedenstellendes Ergebnis mit sich. Der Text lässt sich nicht flüssig lesen und hat meist keinen sinnhaften Zusammenhang. Er weist grammatikalische Fehler auf und übersetzt viele Wörter und Begriff in einem falschen Kontext. Es macht keinen Sinn, den übersetzten Text für den Webauftritt eines seriösen Unternehmens zu verwenden.

3. Ich kontaktiere einen professionellen Übersetzer für ein unverbindliches Angebot

Der Kontakt zu einem Übersetzer, der Erfahrung und die entsprechende Sachkenntnis im Schreiben von Blogtexten in der gewünschten Sprache hat, ist der Königsweg zum einschlägigen Erfolg. Er ermittelt, ob das Wort der Zielsprache zu dem der Ausgangssprache einerseits suchmaschinenoptimiert und andererseits kontextbezogen zusammenpasst. Daneben beherrscht er die Kunst, auch in der fremden Sprache einen unterhaltsamen und informativen Text zu erstellen, der das Klientel im Ausland ansprechen wird. Viele Beispiele von übersetzten Internetseiten und Blogs in meinen Arbeitssprachen Französisch, Italienisch, Spanisch und Englisch finden Sie auf meiner Website www.fh-translations.de, die sich umfassend mit dem Thema professionelle Übersetzung und Fachübersetzung befasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.